Geschichtsverein Rösrath
      Aktuell

     
 
Haus Eulenbroich, Torhaus,
Sitz des Geschichtsvereins

geöffnet:
donnerstags von 16-18 Uhr
     

Volberger Engel
Rösrather Denkmal des Monats Oktober 2013

Der lebensgroße, aus Marmor gefertigte Engel besitzt reich gefiederte Flügel. Ein langes faltiges Gewand ist über den Hüften gegürtet. Der Schulterumhang wird von einer Fibel über der Brust gehalten. In der rechten Hand trägt der Engel einen geknickten Rosenstiel. Mit der linken greift er die Stola mit gesammelten Rosenblüten. Ein Diadem hält das lockige, schulterlange Haar zusammen. Das Denkmal auf dem Volberger Friedhof wurde 2013 umfassend restauriert.

Den Engel schuf der Bildhauer Ferdinand Joseph Friedrich Custodis (* 9.4.1842). Als Schüler des Kölner Dombildhauers Peter Fuchs begann er 1871 eine Ausbildung als Steinbildhauer. Neben zahlreichen anderen Denkmälern im Kölner Umland war Custodis auch an der Fertigung der Skulpturen für den Kölner Dom beteiligt. Alleine auf dem Kölner Friedhof Melaten finden sich 20 besonders kunstvoll gestaltete Grabdenkmäler, die aus seiner Werkstatt stammen. Auch bei den Figuren am historischen Rathaus in Köln war der Künstler nicht unbeteiligt.

Volberger Engel

Der Volberger Engel ist das Grabmal des Christoph Heinrich Theodor Müllenbach, geboren 1803 auf dem Hofferhof und eines von 12 Kindern. Er war ein erfolgreicher Kaufmann und Gastwirt in einem der geschichtsträchtigsten Häuser Hoffnungsthals, dem heutigen Haus Schlüter zwischen evangelischer Kirche und Brücke. Das Haus wurde 1800 von dem aus Württemberg stammenden Carl Victor Preyss erbaut. Dessen Tochter Franziska heiratete den aus Kleinfischbach bei Wiehl stammenden Johann Friedrich Wilhelm Reusch. Die familiären Verbindungen führten nicht nur zum Hoffnungsthaler Hammer und nach Hofferhof, sondern sogar bis nach Essen zur Familie Krupp. Die von Christoph Heinrich Theodor Müllenbach erworbene und später an Franz Wimar Lüghausen veräußerte "Bäckerei und Gastwirtschaft mit Saal" brannte 1913 nieder und wurde nach Plänen des Kölner Architekten Franz Brantzky im gleichen Jahr wieder aufgebaut.


Die bisherigen Denkmale des Monats finden Sie, wenn Sie dem nachfolgenden Link für weitere Informationen folgen:
Denkmale des Monats